Festgeld als Geldanlage

Wie wird Festgeld auch umgangsprachlich genannt? Festgeld wird auch Termingeld oder Kündigungsgeld genannt. Allerdings muss das Kündigungsgeld auch explizit gekündigt werden, beim Termingeld ist das gesamte Geld ab einem bestimmten Termin verfügbar. Viele fragen sich ob sie anstatt in Tagesgeld lieber in Festgeld investieren sollten. Der große Unterschied ist natürlich, dass Tagesgeld viel besser verfügbar ist, allerdings auch niedrig verzinst. Gerade nach der Finanzkrise sollte man eben nicht nur auf hohe Zinsen achten, sondern auch auf Sicherheit und schnelle Verfügbarkeit.

Gerade wenn man schnell hohe Summen benötigt, d.h. abheben will, ist Festgeld vielleicht doch eher ungeeignet.

Wird auch Tagesgeld als Geldanlage immer beliebter? Immer mehr Menschen wollen zurück zu Tagesgeldkonten, denn die Zinsen steigen hier wieder langsam an. Nach der Finanzkrise 2008 war es fast unmöglich Zinssätze von über 2,5 Prozent zu bekommen, es sei denn man hat einen Depotwechsel angestrebt.